Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konzert – Musik zu Allerseelen

November 6|17:00

Musik zu Allerheiligen Lieder und Klavierwerke von Brahms, Liszt, Mussorgski

Fotos vom Konzert

Fotos von Tessa Kwasny

Lieder und Klavierwerke von Brahms, Liszt, Mussorgski, u. a.

Krzysztof Borysiewicz – Bass

Alessandro Misciasci – Klavier

 

Karten: office@kultur-anif.at; Tel. 0650/ 424 94 01

Programm

Johannes Brahms (1833 – 1897):  „Vier ernste Gesänge op. 121“

 

Franz Liszt (1811 – 1886):  Isolden’s Liebestod

 

Modest Mussorgski (1839 – 1881):  „Lieder und Tänze des Todes“

 

Wiegenlied

Ständchen

Trepak

Der Feldherr

 

Kurze Pause

 

César Franck (1822 – 1890):  „Prélude, Fugue et variation“ op. 18

 

Mieczyslaw Karlowicz (1876 – 1909): Lieder

 

Na spokojnym, ciemnym morzu           Auf dem ruhigen, dunklen Meer

 

Skad pierwsze gwiazdy               Dort wo die ersten Sterne erscheinen

 

Spi w blaskach nocy                     Heinrich Heine „Im Mondenglanze ruht das Meer

Im Mondenglanze ruht das Meer,

die Wogen murmeln leise;

mir wird das Herz so bang und schwer,

ich denk der alten Weise,

der alten Weise, die uns singt

von den verlornen Städten,

wo aus dem Meeresgrunde klingt

Glockengeläut und Beten –

Das Läuten und das Beten, wißt,

wird nicht den Städten frommen,

denn was einmal begraben ist,

das kann nicht wiederkommen.

 

Zasmuconej                                    Für die Traurige

 

Nie placz nade mna                      Weine nicht über mich

 

Smutna jest dusza moja              Meine Seele ist zu Tode betrübt

 

Po szerokim, po szerokim morzu         Auf dem endlos weiten Meer

 

Zawod                                              Enttäuschung

 

Mow do mnie jeszcze                  Rede noch zu mir aus der Ferne

Die Künstler:

KRZYSZTOF BORYSIEWICZ, Bass

KRZYSZTOF BORYSIEWICZ, Bass

 

Krzysztof Borysiewicz wurde in Warschau geboren und absolvierte dort die
Musikhochschule. Danach studierte er bei Carlo Bergonzi an der Accademia Verdiana, Parma.
I996 erhielt er den Grand Prix beim Francisco Vinas Wettbewerb in Barcelona. Als Ensemblemitglied am Teatr Wielki in Warschau, Mainfrankentheater Würzburg, Salzburger Landestheater und Staatstheater Kassel sowie als Gast u. a. bei den Wiener Festwochen, der Opera de Lille und beim Glyndebourne Festival hat der Bass viele renommierte Rollen gesungen, z.B. Sarastro, Don Pasquale, König Heinrich, Mephisto, Don Quichote u.v.a.
In der Spielzeit 2021/22 übernahm Krzysztof Borysiewicz u. a. die Rolle des Rocco in „Fidelio“ am Nationaltheater „Wielki“ in Warschau wie auch Bartolo „Le nozze di Figaro“ und Sarastro in „Zauberflöte“ an der Warschauer Kammeroper. Der Künstler wohnt in Salzburg.

ALESSANDRO MISCIASCI, Klavier

ALESSANDRO MISCIASCI, Klavier


Alessandro Misciasci wurde in Catania (Italien) geboren.
Er studierte Klavier am Konservatorium „A. Steffani“ in Castelfranco im Veneto.
1985 lernte er im Rahmen der Sommerakademie in Salzburg Paul Schilhawsky kennen, der ihn 1986 als Liedbegleiter an die Universität Mozarteum holte. Seitdem ist er dort als Korrepetitor tätig.
1986 gewann er den dritten Preis beim ersten internationalen Wettbewerb für Liedbegleitung in Den Haag.
Er hat zahlreiche Kurse bekannter Opernsänger begleitet, darunter Josef Greindl und Elisabeth Schwarzkopf.
Seine Tätigkeit als Liedbegleiter hat ihn in viele Länder Europas und Asiens geführt.
Darüber hinaus hat er als musikalischer Assistent bei mehreren Produktionen der Salzburger Festspiele mitgewirkt, u. a. „La Clemenza di Tito“ mit Nikolaus Harnoncourt (2003), „Die Zauberflöte“(2005), „Otello“ (2008), „Macbeth“ (2011) , „Aida“ (2017) mit Riccardo Muti, „Falstaff“(2013) mit Zubin Mehta, „Il trovatore“ (2014/15) mit Daniele Gatti und Gianandrea Noseda, „Tosca“ (2018) mit Christian Thielemann.

Details

Datum:
November 6
Zeit:
17:00
Kategorie:

Veranstaltungsort

Haus der Kultur Anif
Mischlgutweg 5
Anif, Salzburg 5081 Austria

Veranstalter

Anif Kultur